Missio fördert jährlich über 250 Projekte, die von christlichen Gemeinden in Afrika, Asien, Lateinamerika und Ozeanien getragen und selbständig durchgeführt werden. Ob sozial oder pastoral, ob für Kinder oder Frauen - immer steht der Dienst an den Menschen im Geiste der christlichen Nächstenliebe im Vordergrund. Lesen Sie hier mehr über einige spannende Hilfsprojekte von Missio.

Senegal: Mangelernährung bei Kindern

Jedes zehnte Kind im Senegal ist mangelernährt. Das ist gefährlich: Das Wachstum und die Entwicklung der Kinder wird stark gehemmt, was bis zum Tod führen kann. Durch Ihre Hilfe kann eine Gesundheitsstation der Missionsschwestern helfen! Zum Projekt:

Pakistan: Schule für Wüstenkinder

In Pakistan werden Christen sozial diskriminiert. Sie sind im islamischen Land eine kleine Minderheit. Die Kinder in der Wüste Tahl besuchen die Schulen der Oblaten der Unbefleckten Jungfrau Maria. Ohne unsere Hilfe könnte die Schule nicht weiter existieren. Zum Projekt:

Ruanda: Eine Kapelle für den Frieden

Die kleine Kongregation "Missionare des Friedens" hat ein Noviziat im Bergort Janja. Die neun Brüder kümmern sich besonders um Waisenkinder. Das gemeinsame Gebet mit den Kindern ist besonders wichtig, doch bisher gibt es noch keine Kapelle. Zum Projekt:

Burundi: Viehzucht für Priesterseminar

Nach dem langen Bürgerkrieg wachsen die Priesterberufungen. Das Seminar St. Charles Lwanga ist bereits ausgelastet. Damit sich das Haus selbst erhalten kann soll eine eigene Viehzucht als Einnahmequelle dienen. Zum Projekt:

Syrien: Hilfe für Familien im Krieg

Der anhaltende Krieg in Syrien ist eine humanitäre Katastrophe. Zwölf Millionen Einwohner wurden vertrieben. Die Schwestern vom Guten Hirten setzen in Damaskus täglich für die Versorgung der Menschen ihr Leben aufs Spiel. Zum Projekt:

Haiti: Nothilfe nach Hurrikan Matthew

Schon wieder wurde der arme Inselstaat Haiti von einer schrecklichen Katastrophe heimgesucht. Hurrikan Matthew hat Anfang Oktober große Teile der karibischen Insel verwüstet und Schäden in Höhe von zwei Milliarden Dollar angerichtet. Etwa 1.000 Menschen sim im Wirbelsturm umgekommen. Zum Projekt:

Nigeria: Interreligiöse Berufsausbildung

Eine fundierte zweijährige Jobausbildung soll das Verständnis zwischen Christen und Muslimen verbessern. Die jungen Männer werden zu Schlossern, Elektrotechnikern und Automechanikern ausgebildet. Zum Projekt:

Nothilfe für Flüchtlinge im Südsudan

Jeden Tag kommen neue verzweifelte und hungernde Menschne im Flüchtlingscamp Mahab an. Die Flüchtlinge sind ausgelaugt und haben Angst. Die Vinzenzgemeinschaft nimmt ihrer an. Wir müssen sie mit Nahrung uns Wasser versorgen! Zum Projekt:

China: Priester ausbilden

Der Staat versucht in China weiterhin zu kontrollieren. Gläubige müssen ihren Glauben oft im Untergrund leben. Trotzdem wächst die Zahl der Katholiken Die Jesuiten unterstützen die Ausbildung der Seminaristen. Für 44 von ihnen suchen wir Unterstützer! Zum Projekt:

Haiti: Christlicher Radiosender

Die Bergregion Chateau ist vom Rest des Landes abgeschnitten. Der Priester Jean Claudel Pierre baut gerade ein christliches Radio auf. Das Radio hat seinen Schwerpunkt auf Seelsorge, aber auch auf Gesundheitsthemen. Zum Projekt:

Hilfe für Dalit-Mädchen in Indien

Mädchen und Frauen werden in Indien systematisch benachteiligt. Das Kastensystem sorgt für zusätzliche Ungerechtigkeit, weil die Kastenlosen, die "Dalit", der Ausbeutung preisgegeben sind. Diesen Mädchen wollen wir helfen. Zum Projekt:

Dürre in Äthiopien

Äthiopien galt bis vor kurzem noch als das Wirtschaftswunder von Afrika. Doch nun leiden dort Millionen Menschen unter den Folgen des Klimaphänomens El Nino. Das Land erlebt die schwerste Dürre seit 50 Jahren. Eine halbe Million Kinder sind unterernährt.  weiter

Priesterseminaristen in Vietnam brauchen unsere Hilfe

Nach einer jahrzehntelange, brutalen Verfolgung durch das kommunistische Regime erlebt die katholische Kirche in Vietnam seit einigen Jahren eine regelrechte Blütezeit an Priester- und Ordensberufungen. Es gibt jedoch nicht genügend Räume für die Seminaristen.  weiter

Mikrokredite: Neue Chancen für Frauen

In der Diözese Ndola hilft ein neues Selbsthilfeprogramm armen, meist alleinerziehenden Müttern, ihr Einkommen zu verbessern. Den Frauen wird ein Start in eine bessere Zukunft ermöglicht. Missio möchte mit einem Startkapital helfen. weiter

Ein Heim für Santal-Mädchen

Viele Ureinwohner Indiens werden noch immer stark vom Staat vernachlässigt und von der Gesellschaft diskriminiert. Die Santal leben mein in abgelegenen Berg- und Waldregionen, ohne Zugang zu Bildung. Die "Helper Sisters" wollen diese Situation nun ändern. Helfen wir ihnen dabei!  weiter

Säulen der Kirche: Katechisten

In der Diözese Arusha bieten die Missionarinnen des Heiligen Franz von Sales Katechisten ein Seminar an, bei dem die Teilnehmer erfahren, dass die Bibel in jeder Lebenssituation helfen kann. 50 weiteren Katechisten soll nun die Teilnahme ermöglicht werden. weiter

Leben im Kindergefängnis

In Uganda werden "schwierige" Kinder in die "Besserungsanstalt" Kampiringisa gebracht. Es war ein Leben in der Hölle. Erst in jüngerer Zeit konnte die Situation ein wenig verbessert werden. Die traumatisierten Seelen benötigen unsere Hilfe.  weiter

Im Kampf gegen Cholera

In Haiti geht die Angst vor der Cholera um. Die Infektionskrankheit hat auch die abgelegensten Dörfern in den Bergregionen erreicht. Hunderte haben sich infiziert. Missio hat nun einen Aktionsplan gestartet. weiter

Evangelisierungs-Ausbildung

In Uganda kämpft die Gesellschaft seit vielen Jahren mit der rasanten Verbreitung von Aids. Eine neue Generation von engagierten Christen konnte einen Umbruch in der Gesellschaft erreichen. Eine missionarische Ausbildung soll den Wandel fördern. weiter

Kampf gegen Menschenhandel

Jährlich werden 2,4 Millionen Kinder, Frauen und Männer von Menschenhändlern brutal ausgebeutet. Dies geschieht meist ganz unbemerkt vor unseren eigenen Augen. In Kenia hat sich die Kirche dem Kampf gegen die kriminelle Ausbeutung verschrieben. Unterstützen wir sie! weiter

Friedhofskinder

Der Kontrast zwischen der armen und der reichen Bevölkerung von Cebu City ist groß. Die Stadt wurde im vergangenen Jahr vom Taifun verschont. Doch für die Friedhofskinder bleibt das Leben auch ohne heftige Wirbelstürme eine ständige Herausforderung. Bitte helfen Sie jetzt! weiter

Weitere Projekte

Missio unterstützt viele weitere Projekte in den Ländern des Südens: weiter

So half Missio

250 Projekte werden jährlich in christlichen Gemeinden Afrikas, Asiens oder Lateinamerikas von Missio unterstützt. Vielen Menschen konnte dank Ihrer Spende geholfen werden.
weiter

Helfen Sie helfen!

Missio(n) hilft. Aber wir sind immer auf Ihre Großherzigkeit angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, klicken Sie bitte hier:
Spenden

Spenden absetzbar!

Spenden an Missio sind steuerlich absetzbar. Ihre Steuerersparnis können Sie sich mit dem Missio-Spendenrechner errechnen.
weiter

Kontakt

Projektabteilung
DI Jutta Becker
(+43) 1 / 513 77 22 DW 33
projekte(at)missio.at

  Missio - Päpstliche Missionswerke in Österreich  A-1010 Wien, Seilerstätte 12/1  Tel. (+43) 1 / 513 77 22  missio(at)missio.at
Spenden-Guetesiegel