Datenschutzerklärung

Stand: 24.3.2021

Datenschutzerklärung von Missio – Päpstliche Missionswerke in Österreich („Missio Österreich„; „wir„), Seilerstätte 12/1, 1010 Wien, für die Website: www.missio.at, („Website, Websites„).

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Tätigkeit. Nachstehend informieren wir Sie umfassend, inwiefern wir Ihre Daten verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben. Der Schutz Ihrer Privatsphäre und ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein großes Anliegen.

Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) in Verbindung mit dem österreichischen Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 (DS-AG), dem Telekommunikationsgesetz (TKG) sowie sonstigen einschlägigen Gesetzesbestimmungen.

Datenschutzrechtliche Vorschriften sind grundsätzlich immer dann zu beachten, wenn es zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten kommt. Für den Umfang dieser Datenschutzerklärung wird auf das Begriffsverständnis der DSGVO zurückgegriffen. Damit umfasst die „Verarbeitung“ von personenbezogenen Daten im Wesentlichen jeglichen Umgang mit denselben. Soweit von uns verarbeitete Daten menschenbeziehbar sind und – wenn auch nur über Dritte, in einer Zusammenschau oder mittels Zusatzwissens – Sie als Person identifizierbar machen (insb Ihren vollen Namen in Erfahrung bringen lassen), handelt es sich grundsätzlich um personenbezogene Daten.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Missio – Päpstliche Missionswerke in Österreich ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung. Sie können uns jederzeit unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Missio – Päpstliche Missionswerke in Österreich
Seilerstätte 12/1
1010 Wien
Telefon: +43 1 513 77 22
missio@missio.at

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
Philipp Langmann
datenschutz@missio.at

  1. Datenverarbeitung bei Nutzung unserer Websites

Wenn Sie unsere Websites besuchen, erheben wir folgende Daten automatisch: IP-Adresse sowie Zugriffsdaten.

Sie können unsere Websites besuchen, ohne dass Sie Angaben zu Ihrer Person machen müssen. Beim Aufruf werden lediglich bestimmte Zugriffsdaten (Ihre IP-Adresse sowie sonstige Metadaten, z.B. Datum/Uhrzeit des Abrufs, anfragender Provider, Browserversion) insb. für Zwecke der Sicherheit sowie der Verbesserung der Websitequalität automationsunterstützt verarbeitet. Diese Informationen ermöglichen uns selbst jedoch keine Rückschlüsse auf Ihre Person. IP-Adressen werden durch Kürzung der letzten drei (3) Ziffern ausschließlich in anonymisierter Form erhoben und gespeichert.  Als bloßer Websitebesucher können Sie sich sohin unverbindlich über unsere Tätigkeit informieren.

Unser Webserver befindet sich in Österreich und ihre Daten werden nicht dazu verwendet, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren.

  1. Datenverarbeitung bei Online-Spende über die Website

Sollten Sie sich dazu entschieden haben, unser Angebot der Online-Spende zu nutzen, so müssen Sie für die Vertragsabwicklung bestimmte Angaben machen. Bei der einmaligen sowie auch bei der regelmäßigen Online-Spende müssen/können Sie folgende personenbezogene Daten angeben:

  1. Anrede, Vorname, Nachname
  2. E-Mail-Adresse
  3. Zahlungsdaten je nach gewünschter Zahlungsart: PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, SEPA-Lastschriftverfahren, Zahlschein
  4. Geburtsdatum (verpflichtend bei gewünschter Spendenabsetzbarkeit)
  5. Adresse (nicht verpflichtend)
  6. Telefonnummer (nicht verpflichtend)
  7. Spendernummer (sofern vorhanden; nicht verpflichtend)
  8. Sonstige Mitteilungen (nicht verpflichtend)

Diese Informationen werden von uns benötigt, um den mit uns abgeschlossenen Vertrag erfüllen zu können (Art. 6 Abs 1 lit b DSGVO). Die Daten werden auch von uns gespeichert, wobei wir diese nur so lange aufbewahren, wie dies vernünftigerweise von uns als nötig erachtet wird, um den Zweck der Vertragserfüllung zu erreichen und wie es nach anwendbarem Recht zulässig ist. Wir speichern die personenbezogenen Daten jedenfalls solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind. Soweit die Speicherung der Daten für die Zwecke der ursprünglichen Erhebung (bzw. im Rahmen einer rechtlich zulässigen Zweckänderung) nicht mehr benötigt wird und keine gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen, werden wir die Löschung derselben veranlassen.

Zum Zweck der Vertragserfüllung arbeiten wir, je nach gewünschter Zahlungsart, mit unterschiedlichen sogenannte Auftragsverarbeitern zusammen, die die Zahlungsabwicklung für uns durchführen. Wir werden dazu Ihren vollen Namen sowie Informationen zur gewünschten Zahlung ausschließlich an den ausgewählten Auftragsverarbeiter übermitteln. Diese Übermittlung Ihrer Daten ist notwendige Voraussetzung für die Vertragserfüllung.

Auf die Speicherung und Verarbeitung durch den Auftragsverarbeiter haben wir weitestgehend keinen oder geringen Einfluss, jedoch sind die Auftragsverarbeiter vertraglich an unsere Datenschutzpraxis gebunden. Zum Teil erheben die ausgewählten Zahlungsdienstleister jedoch auch Daten selbst, insb. soweit Sie dort ein Konto anlegen (müssen). Es gilt insoweit die Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters; unsere Datenschutzerklärung soll Ihnen lediglich Aufschluss darüber geben, welche Empfänger Ihre Zahlungsdaten ggf. erhalten.

Externe Zahlungsdienstleister

Wir setzen externe Zahlungsdienstleister ein, über deren Plattformen die Nutzer und wir Zahlungstransaktionen vornehmen können (z.B., jeweils mit Link zur Datenschutzerklärung):
Paypal (https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full),
Klarna (https://www.klarna.com/de/datenschutz/),
Visa (https://www.visa.de/datenschutz),
Mastercard (https://www.mastercard.de/de-de/datenschutz.html),
American Express (https://www.americanexpress.com/de/content/privacy-policy-statement.html)

Im Rahmen der Erfüllung von Verträgen setzen wir die Zahlungsdienstleister auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO ein. Im Übrigen setzen wir externe Zahlungsdienstleister auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO ein, um unseren Nutzern effektive und sichere Zahlungsmöglichkeit zu bieten.

Zu den, durch die Zahlungsdienstleister verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, wie z.B. der Name und die Adresse, Bankdaten, wie z.B. Kontonummern oder Kreditkartennummern, Passwörter, TANs und Prüfsummen sowie die Vertrags-, Summen und empfängerbezogenen Angaben. Die Angaben sind erforderlich, um die Transaktionen durchzuführen. Die eingegebenen Daten werden jedoch nur durch die Zahlungsdienstleister verarbeitet und bei diesen gespeichert. D.h. wir erhalten keine konto- oder kreditkartenbezogenen Informationen, sondern lediglich Informationen mit Bestätigung oder Negativbeauskunftung der Zahlung. Unter Umständen werden die Daten seitens der Zahlungsdienstleister an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. Hierzu verweisen wir auf die AGB und Datenschutzhinweise der Zahlungsdienstleister.

Für die Zahlungsgeschäfte gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister, welche innerhalb der jeweiligen Webseiten, bzw. Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Wir verweisen auf diese ebenfalls zwecks weiterer Informationen und Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten.

Bei Auswahl der Zahlart Kreditkarte übermitteln Sie gleichzeitig mit der Bestellung Ihre Kreditkartendaten, die aber von uns nicht verarbeitet, sondern direkt an die Kreditkartengesellschaft weitergeleitet werden. Wir fordern im Weiteren das Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet. Dabei werden bestimmte Daten an die jeweilige Kreditkartengesellschaft übermittelt und verarbeitet. Über diesen einzelnen Zahlungsvorgang hinausgehend übermitteln wir keine personenbezogenen Daten an das Kreditkartenunternehmen; zu dessen Datenverarbeitung im Allgemeinen beachten Sie bitte dementsprechend auch dessen Datenschutzerklärung und Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Bei Auswahl der Zahlart Sofortüberweisung werden Sie nach Eingabe der Daten auf die Website des Online-Anbieters Sofort GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München, Deutschland, Teil der schwedischen Klarna Group, weitergeleitet. Die Sofort GmbH wird so beauftragt, den Zahlungsauftrag an Ihre Bank weiterzuleiten und den Händler über die erfolgreiche Überweisung zu informieren. Im Rahmen des Zahlungsvorgangs führt die Sofort GmbH auch eine automatisierte Kontodeckungsprüfung durch. Bitte beachten Sie insofern die ergänzenden Datenschutzhinweise der Sofort GmbH, auf die Sie bei der Nutzung des Dienstes gesondert hingewiesen werden.

Wählen Sie als Zahlungsart Abbuchungsauftrag, so erhalten lediglich wir Ihre Zahlungsdaten; ebenso bei Zahlschein – hier versenden wir den Zahlschein per Post/E-Mail an eine von Ihnen gewählte Adresse.

Unsere Auftragsverarbeiter sind wie beschrieben vertraglich an unsere Datenschutzpraxis gebunden und werden Ihre personenbezogenen Daten streng vertraulich behandeln. In keinem Fall werden diese Ihre Daten ohne ausdrückliche Einwilligung an Dritte übermitteln oder zu anderen Zwecken verwenden, als dies zur Erfüllung ihrer Pflichten gegenüber Missio – Päpstliche Missionswerke in Österreich sowie aufgrund unserer ausdrücklichen Weisungen vorgesehen ist.

  1. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Bewerbungen über die Websites

Wir freuen uns, wenn Sie sich für eine Mitarbeit bei uns interessieren. Sollten Sie sich entschließen, eine allgemeine Bewerbung abzuschicken, so müssen wir, um diese bearbeiten zu können, Ihre im Rahmen Ihrer Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten verarbeiten (Art. 6 Abs 1 lit b DSGVO). Verarbeitet werden von uns nur jene personenbezogenen Daten, die Sie bei der Eingabe Ihrer Bewerbung selbst eintragen: akademischer Grad, Name, Kontaktdaten, Lebenslauf, Motivationsschreiben, Empfehlungsschreiben, Zeugnisse sowie weitere Informationen und Dokumente, die Sie uns zur Verfügung stellen.

  1. Datenverarbeitung bei Anfragen im Zusammenhang mit Spenden (Spender-Service)

Sollten Sie weitere Informationen zu Ihren Spenden benötigen oder ein Anliegen im Zusammenhang damit haben, so stellen wir Ihnen unterschiedliche Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung, die wir auf den Websites angegeben haben. Treten Sie mit uns in Kontakt und geben uns im Rahmen Ihrer Anfrage personenbezogene Daten bekannt, so verarbeiten wir diese, um Ihre Anfrage bestmöglich bearbeiten zu können (zB Bestellung von Informationsmaterial an bekanntgegebene Adresse, Änderung Spendenhöhe, Gebetsanliegen).

Ihre im Rahmen dieser Korrespondenz bekanntgegebenen personenbezogenen Daten werden von uns zu Organisationszwecken gegebenenfalls auch durch Aufnahme in unsere Spender-Datenbank verarbeitet. Detaillierte Informationen zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Spenden erhalten Sie Informationsblatt „Datenschutz für Spenderinnen und Spender“.

  1. Datenverarbeitung bei Nutzung der Kontakt- und Anmeldeformulare auf den Websites

Auf unseren Websites haben Sie die Möglichkeit, die Kontakt- und Anmeldeformulare auszufüllen, um uns individuelle Anfragen zu stellen, Materialien zu bestellen bzw. mit uns in Kontakt zu treten. Die dort von Ihnen eingegebenen Informationen verarbeiten wir zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Sollte sich in der Beantwortung ergeben, dass die Anfrage in Zusammenhang mit Spenden, Zusendung von Gebetsanliegen oder Anmeldung zu Aktionen oder Bestellung von Materialien steht, wird sie im Rahmen des Spender-Service bearbeitet, weswegen Punkt 4 gilt. Daten sonstiger Anfragen werden nicht über die einzelne Anfragenbearbeitung hinausgehend verarbeitet, es sei denn sie werden für den Erhebungszweck weiterhin benötigt.

  1. Einladungen zu Events und Veranstaltungen

Zu unseren Events laden wir Sie sehr gerne ein, wenn Sie sich zu einem Event, Workshop oder Vortrag angemeldet haben. In diesem Fall stützen wir Ihre Einladung auf Ihre Einwilligung, die Sie jederzeit widerrufen können.

 

Wenn Sie bereits in einem Vertragsverhältnis mit uns stehen oder gestanden sind, haben wir ein berechtigtes Interesse daran, Sie im Rahmen der Vertragspflege zu Events einzuladen. Sie können jederzeit mit der Wirkung widersprechen, keine weiteren Einladungen erhalten zu wollen.

 

Im Zuge von diversen Veranstaltungen wie etwa Jobmessen, Events usw. können Sie unser Unternehmen gerne besser kennenlernen und uns hierbei für eine allfällige Vertragsanbahnung oder zur Vertragserfüllung Ihren Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer bekanntengeben oder uns Ihre Visitenkarte geben. Wir werden in weiterer Folge mit Ihnen zu dem gewünschten Zweck Kontakt aufnehmen.

  1. Newsletter

Auf unseren Websites haben Sie die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter anzumelden. Dazu müssen Sie Ihren Namen (Vorname, Nachname), Anrede sowie Ihre E-Mail-Adresse bekanntgeben. Diese Daten sind erforderlich, um den Newsletter versenden und Sie korrekt ansprechen zu können. Der Newsletter informiert Sie unter anderem über unsere Hilfsaktionen und wie Sie diese unterstützen können und enthält aktuelle Berichte sowie Informationen zu Veranstaltungen und Aktionen und wird ausschließlich an von Interessenten selbst zur Verfügung gestellte E-Mail-Adressen geschickt. Für den Fall, dass der Empfang des Newsletters nicht mehr gewünscht wird, kann er selbstverständlich jederzeit durch Klick auf den „Newsletter abmelden“ Button oder durch eine E-Mail an missio@missio.at wieder abbestellt werden. Die für die Zusendung des Newsletters erhobenen Daten werden – soweit gesetzlich nichts Anderes vorgesehen ist und die Daten nicht auf anderer Rechtsgrundlage verarbeitet werden – nach einer etwaigen Abmeldung gelöscht.

Wir nützen den Newsletter-Dienst MailChimp, welcher von The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA betrieben wird (in Folge „MailChimp“). Um ein Abonnement abzuschließen, müssen Sie uns die Erlaubnis erteilen, die für den Versand notwendigen Daten mit Mailchimp zu teilen und auf den in den USA befindlichen Servern des Anbieters zu speichern.

Ihre Daten werden nur dazu benutzt, um Ihnen den bestellten Newsletter oder ggf. sonstige Informationen über unsere Tätigkeit, für die Sie sich interessieren, zuzuschicken. Ihre Daten können unter Umständen allerdings dann auch für statistische Auswertungen benutzt werden. Der Newsletterversand wird auch durch unsere Spender-Datenbank gesteuert, daher verarbeiten wir ihre freiwillig bekannt gegebenen personenbezogenen Daten (Name, Adresse und E-Mail-Adresse) auch dort.

Für weitere Informationen darüber, wie mit Ihren Daten umgegangen wird, können Sie auch die Datenschutzerklärung von MailChimp einsehen.

  1. Betroffenenrechte

Ein wesentliches Anliegen des Datenschutzrechts ist es, Ihnen auch nachdem eine Datenverarbeitung bereits begonnen hat bestimmte Dispositionsmöglichkeiten über Ihre personenbezogenen Daten einzuräumen. Zu diesem Zweck existiert eine Reihe von Betroffenenrechten, welchen wir auf Ihren Antrag unverzüglich, grundsätzlich aber spätestens innerhalb eines (1) Monats nachkommen werden. Zur Ausübung Ihrer Rechte kontaktieren Sie uns bitte über nachfolgende Email-Adresse: datenschutz@missio.at. Im Einzelnen sind folgende Rechte vorgesehen:

  1. Sollten Sie Ihr Recht auf Auskunft ausüben und keine gesetzlichen Beschränkungen entgegenstehen, werden wir Sie umfassend über unsere Verarbeitung Ihrer Daten aufklären. Dazu übermitteln wir Ihnen (i) Kopien der Daten (E-Mails, Datenbankauszüge etc.), sowie Informationen zu (ii) konkret verarbeiteten Daten, (iii) Verarbeitungszwecken, (iv) Kategorien verarbeiteter Daten, (v) Empfängern, (vi) der Speicherfrist bzw. zu Kriterien für deren Festlegung, (vii) der Herkunft der Daten und (viii) ggf. weitere Informationen je nach Einzelfall. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir keine Unterlagen aushändigen können, welche die Rechte anderer Personen beeinträchtigen könnten.
  2. Mit dem Recht auf Berichtigung können Sie verlangen, dass wir unrichtig aufgenommene, unrichtig gewordene oder (für den jeweiligen Verarbeitungszweck) unvollständige Daten korrigieren. Ihr Ersuchen wird daraufhin geprüft, wobei die betroffene Datenverarbeitung für die Dauer der Prüfung auf Antrag eingeschränkt werden kann.
  3. Das Recht auf (Daten-)Löschung kann (i) bei fehlender Notwendigkeit hinsichtlich des Verarbeitungszwecks, (ii) im Fall des Widerrufs einer von Ihnen erteilten Einwilligung, (iii) bei besonderem Widerspruch, soweit die betroffene Datenverarbeitung auf die berechtigten Interessen von den gestützt wird, (iv) bei unrechtmäßiger Datenverarbeitung, (v) bei Bestehen einer rechtlichen Löschungsverpflichtung sowie (vi) bei Datenverarbeitung Minderjähriger unter 14 Jahren ausgeübt werden.
  4. Ein Begleitrecht auf Einschränkung, nach dessen Ausübung betroffene Daten nur mehr gespeichert werden dürfen, besteht in besonderen Fällen. Neben der Einschränkungsmöglichkeit für die Prüfdauer von Datenberichtigungen sind (i) die rechtswidrige Datenverarbeitung (soweit keine Löschung verlangt wird) und (ii) die Dauer der Prüfung eines besonderen Widerspruchbegehrens erfasst.
  5. Außerdem haben Sie ein grundsätzliches Recht auf jederzeitigen Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung. Dies gilt allerdings nur dann, wenn die Verarbeitung auf den berechtigten Interessen von Missio – Päpstliche Missionswerke in Österreich beruht. Beachten Sie jedoch, dass berechtigte Interessen als Rechtsgrundlage von Verarbeitungsvorgängen nur ggf. im Einzelfall herangezogen werden.
  6. Sie können auch Ihr Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde ausüben (siehe Punkt 14).

Bitte beachten Sie weiters, dass wir Ihrem Ansuchen ggf. aufgrund zwingender, schutzwürdiger Gründe für die Verarbeitung (Interessenabwägung) bzw. einer Verarbeitung aufgrund der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (unsererseits) nicht nachkommen können. Das gleiche gilt im Fall von exzessiven Anträgen, wobei hier sowie auch beim Nachkommen von offenkundig unbegründeten Anfragen eventuell ein Entgelt berechnet werden kann.

  1. Datensicherheit

Missio – Päpstliche Missionwerke in Österreich trifft alle geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen um sicherzustellen, dass nur jene personenbezogenen Daten per Voreinstellung verarbeitet werden, deren Verarbeitung für den Geschäftszweck erforderlich ist. Die von uns getroffenen Maßnahmen betreffen sowohl die Menge der erhobenen Daten, den Verarbeitungsumfang sowie ihre Speicherfrist und Zugänglichkeit. Anhand dieser Maßnahmen stellen wir sicher, dass personenbezogene Daten durch Voreinstellungen nur einer eng beschränkten und notwendigen Zahl an Personen zugänglich gemacht werden. Sonstigen Personen wird ohne ausdrückliche Zustimmung des Betroffenen unter keinen Umständen Zugriff auf personenbezogene Daten gewährt. Wir verwenden darüber hinaus verschiedene Schutzmechanismen (Backups, Verschlüsselung) zur Sicherung des Webauftritts und sonstiger Systeme. Dies soll dazu dienen, Ihre (personenbezogenen) Daten bestmöglich vor Verlust bzw Diebstahl, Zerstörung, unberechtigtem Zugriff, Veränderung sowie Verbreitung zu bewahren.

Alle Mitarbeiter von Missio – Päpstliche Missionwerke in Österreich wurden ausreichend über alle anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften, internen Datenschutzvorschriften sowie Datensicherheitsvorkehrungen aufgeklärt und sind angehalten, alle ihnen im Rahmen ihrer berufsmäßigen Beschäftigung anvertrauten bzw. zugänglich gemachten Informationen geheim zu halten. Dabei werden die Vorgaben der DSGVO streng eingehalten und personenbezogene Daten nur insoweit einzelnen Mitarbeitern zur Verfügung gestellt, als dies hinsichtlich des Zwecks der Datenerhebung und unserer daraus entspringenden Pflichten erforderlich ist. Soweit Auftragsverarbeiter von uns eingesetzt werden, sind diese aufgrund spezifischer Rahmenverträge mit uns dazu verpflichtet, in Einklang mit unserer Datenschutzpraxis zu handeln.

  1. Social Plugins

Auf unseren Websites werden sogenannte Social Plugins oder Pixel folgender sozialer Netzwerke verwendet: Facebook, Instagram, Twitter und Youtube.

Wir nützen zum Zweck der Analyse, Optimierung und für den wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineauftritts im Sinne des Remarketing (überwiegende berechtigten Interessen, Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) den sogenannten Facebook-Pixel. Facebook wird betrieben von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA; mit Nutzern in Europa bestehen die Verträge mit der Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland(„Facebook“). Durch den Facebook-Pixel ist es möglich, die Besucher unserer Websites als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen auf Facebook zu bestimmen. Wir wiederum setzen den Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Advertisements nur solchen Facebook-Nutzern zu zeigen, die ein Interesse an unserer Tätigkeit haben (das sich darin gezeigt hat, dass sie unsere Websites besucht haben). Die Remarketing-Funktion von Facebook können Sie hier https://www.facebook.com/settings/?tab=ads#_=_ auch selbst deaktivieren. Hierfür müssen Sie bei Facebook angemeldet sein.

Die Datenschutzhinweise von Facebook finden Sie unter folgendem Link: http://www.facebook.com/policy.php

Twitter wird betrieben von der Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA („Twitter“), die Datenschutzhinweise von Twitter finden Sie hier: https://twitter.com/privacy

Wir haben einen Link zu unserem Instagram-Profil auf unseren Websites. Instagram wird betrieben von Instagram LLC, 1601 Willow Rd, Menlo Park, CA 94025, USA, die Datenschutzrichtlinie findet sich hier: https://help.instagram.com/155833707900388

Wir haben zudem einen Links zu unseren deutschsprachigen und österreichischen Youtube –Kanal implementiert und einige Youtube-Videos auf unseren Websites eingebettet. Youtube wird betrieben von der Youtube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Wenn Sie bei einem in unsere Website eingebundenen YouTube-Video die Wiedergabe aktivieren und bei YouTube selbst in ihr Benutzerkonto eingeloggt sind, wird dem Server von YouTube mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. YouTube ordnet diese Information über Ihr Surfverhalten Ihrem Benutzerprofil zu. Falls Sie dies nicht möchten, loggen Sie sich bitte aus Ihrem YouTube-Konto aus.

Hier können Sie die Datenschutzerklärung von Google, dem Eigentümer von YouTube, nachlesen.

Plugins ermöglichen allgemein, Inhalte von Internetseiten über ein soziales Netzwerk anderen Internetnutzern zu empfehlen, Ihrem persönlichen Profil in einem sozialen Netzwerk hinzuzufügen oder sonst wie darauf aufmerksam zu machen. Dazu werden Cookies (Drittanbieter-Cookies) und andere Technologien (etwa Pixel-Tags) eingesetzt. Der Inhalt des jeweiligen Plugins wird vom zugehörigen Anbieter direkt in unsere Webseiten eingebunden. Ihr Browser baut dabei eine Verbindung mit den Servern des Anbieters eines Plugins auf, wenn Sie eine Webseite von Missio aufrufen, auf der ein solches Plugin integriert ist. Dadurch erhalten die Anbieter die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Profil beim sozialen Netzwerk des entsprechenden Anbieters besitzen oder gerade nicht eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden von Ihrem Browser direkt an einen Server des jeweiligen Anbieters in den USA übermittelt und dort gespeichert. Da Ihr Browser bei jeder Verbindung mit einem Anbieter- Server Informationen ungefragt mitschickt, könnten damit Profile über Webseiten erstellt werden, die der zu der Kennung gehörende Anwender aufgerufen hat. Sind Sie bei einem der sozialen Netzwerke eingeloggt, können die Anbieter den Besuch unseren Websites Ihrem Profil unmittelbar zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den „Gefällt mir“-, den „+1“-oder den „Twittern“-Button betätigen, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server der Anbieter übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden außerdem in dem sozialen Netzwerk bzw. auf Ihrem Twitter-Account veröffentlicht und dort Ihren Kontakten angezeigt.

Wenn Sie nicht möchten, dass das soziale Netzwerk die über unseren Webauftritt gesammelten Daten unmittelbar Ihrem Profil in dem jeweiligen Dienst zuordnen, müssen Sie sich vor dem Aktivieren der Plugins beim entsprechenden Dienst ausloggen.

  1. Cookies

Wir verwenden sog. Cookies, kleine Textdateien, die beim Zugriff auf unsere Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Sie helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, attraktiver und sicherer zu gestalten. Vielfach handelt es sich um „Sitzungs-Cookies“, welche ohne Ihr Zutun wieder gelöscht werden, sobald Sie Ihre aktuelle Browser-Sitzung beenden. Andere Cookies (bspw. zur Speicherung Ihrer Spracheinstellung) bleiben über einen längeren Zeitraum bzw. bis Sie diese manuell entfernen erhalten. Cookies enthalten grds. keine personenbezogenen Daten.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie haben jedoch die Möglichkeit Ihre Browser-Einstellungen anzupassen, sodass Cookies entweder generell abgelehnt oder nur bestimmte Arten zugelassen werden (z.B. Beschränkung der Verweigerung auf Drittanbieter-Cookies). Sollten Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern, könn unsere Websites allerdings ggf. nicht mehr in vollem Umfang genutzt werden. Die Einstellungsmöglichkeiten für die gängigsten Browser finden Sie unter folgenden Links:

  1. Google Analytics

Unsere Websites benutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Websites durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Websites werden an einen Server von Google übertragen und dort gespeichert.

Ihre IP-Adresse wird erfasst, aber umgehend durch Löschung der letzten 8 Bit pseudonymisiert. Dadurch ist nur mehr eine grobe Lokalisierung möglich.

Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Durch die Nutzung dieser Websites erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Sollten Sie nicht haben wollen, dass Ihre IP-Adresse, Spracheinstellung, Endgerät usw. nicht von uns analysiert werden, so empfehlen wir die Verwendung des Google Analytics Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics. Das Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics gibt Ihnen mehr Kontrolle darüber, welche Daten zu aufgerufenen Websites von Google Analytics erfasst werden. Das Add-on teilt dem JavaScript (ga.js) von Google Analytics mit, dass keine Informationen über den Website-Besuch an Google Analytics übermittelt werden sollen.

Falls Sie diese Funktion nutzen möchten, laden Sie das Add-on herunter und installieren Sie es für Ihren aktuellen Webbrowser. Das Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics ist für Internet Explorer, Google Chrome, Mozilla Firefox Apple Safari und Opera verfügbar.

Download https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de%20verlinkt%20werden

  1. Bestellabwicklung im Onlineshop und Kundenkonto

Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden im Rahmen der Bestellvorgänge in unserem Onlineshop, um ihnen die Auswahl und die Bestellung der gewählten Produkte und Leistungen, sowie deren Bezahlung und Zustellung, bzw. Ausführung zu ermöglichen.

Zu den verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten und zu den von der Verarbeitung betroffenen Personen gehören unsere Kunden, Interessenten und sonstige Geschäftspartner. Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Erbringung von Vertragsleistungen im Rahmen des Betriebs eines Onlineshops, Abrechnung, Auslieferung und der Kundenservices. Hierbei setzen wir Session Cookies für die Speicherung des Warenkorb-Inhalts und permanente Cookies für die Speicherung des Login-Status ein.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b (Durchführung Bestellvorgänge) und c (Gesetzlich erforderliche Archivierung) DSGVO. Dabei sind die als erforderlich gekennzeichneten Angaben zur Begründung und Erfüllung des Vertrages erforderlich. Die Daten offenbaren wir gegenüber Dritten nur im Rahmen der Auslieferung, Zahlung oder im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und Pflichten gegenüber Rechtsberatern und Behörden. Die Daten werden in Drittländern nur dann verarbeitet, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist (z.B. auf Kundenwunsch bei Auslieferung oder Zahlung).

Im Rahmen der Registrierung und erneuter Anmeldungen sowie Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Die Löschung erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (Ende handelsrechtlicher (6 Jahre) und steuerrechtlicher (10 Jahre) Aufbewahrungspflicht).

Bestellungen im Webshop werden durch die Missio Service GmbH, Seilerstätte 12/1, 1010 Wien.

  1. Beschwerderecht

Sollten Sie der Auffassung sein, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen geltendes Datenschutzrecht verstoßen, so haben Sie das Recht, bei der österreichischen Datenschutzbehörde Beschwerde einzulegen. Die Anforderungen an eine solche Beschwerde richten sich nach § 24ff Datenschutz-Anpassungsgesetz. Wir ersuchen Sie jedoch, zuvor mit uns in Kontakt zu treten, um allfällige Fragen oder Probleme aufklären zu können.

  1. Dauer der Speicherung
  • Wir werden Ihre Daten nur so lange aufbewahren, als es für die Zwecke erforderlich ist, für die wir Ihre Daten erhoben haben oder aufgrund rechtlicher Anforderungen notwendig ist.
  • Aus steuerrechtlichen Gründen müssen wir Unterlagen und sonstige Dokumente sowie zugehörige Korrespondenz grundsätzlich für die Dauer von zehn Jahren aufbewahren.
  • Daten, die Sie im Rahmen einer Anfrage bekannt geben haben, werden von uns nach Bearbeitung der Anfrage gelöscht, es sei denn, diese Daten werden für weitere Zwecke verwendet, oder es bestehen rechtliche Anforderungen (z.B. Schadenersatz, Gewährleistungsansprüche etc.), die die weitere Aufbewahrung dieser Daten rechtfertigen.
  • Daten, die Sie uns im Rahmen der Vertragsanbahnung oder Vertragsabwicklung bekannt geben, werden jedenfalls über die Dauer der Vertragsbeziehung und darüber hinaus für die Geltendmachung bzw. Abwehr allfälliger Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis (z.B. Gewährleistungs-, Schadenersatz- und/oder Produkthaftungsansprüche) oder wenn gesetzliche Vorgaben uns die Pflicht zur Aufbewahrung auferlegen (z.B. Buchhaltungsunterlagen), gespeichert.
  • Auf unserem Newsletter-Verteiler bleiben Sie so lange gespeichert, bis Sie sich von diesem abmelden.
  • Daten von Bewerbern, die nicht eingestellt werden, werden sieben Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht, wenn wir diese nicht um Zustimmung für eine Evidenzhaltung bitten. Für eingestellte Bewerber gelten unsere internen Datenschutzinformationen für Mitarbeiter.
  • Soweit wir Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, werden diese nach Ihrem allfälligen Widerruf der Einwilligung gelöscht, sofern nicht sonstige Gründe (siehe oben) die weitere Speicherung der Daten erfordern.

 

  1. Kontakt für datenschutzrechtliche Fragen, Mitteilungen, Ansuchen

Für datenschutzrechtliche Fragen, Mitteilungen oder Ansuchen verwenden Sie bitte die folgende Kontaktadresse:

Missio – Päpstliche Missionswerke in Österreich
Seilerstätte 12/1
1010 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 513 77 22

E-Mail: datenschutz@missio.at