Pater Karl Wallner
Pater Karl Wallner, Nationaldirektor von Missio Österreich

KIRCHE MITTEN IM LEBEN

Unser Kopf wird heute vielfach nur mehr durch die Marvelfiguren, Actionfilme und Netflix-Serien bebildert. Mission Cinema möchte in der weltlichen Öffentlichkeit wertvolle und unterhaltsame christliche Filme zeigen. Uns ist der Aspekt der Öffentlichkeit sehr wichtig und dass wir den Film nicht nur sehen, sondern danach auch kurz darüber reflektieren.

DON CAMILLO UND PEPPONE

12. Februar 2020, ab 18:45 (Film um 20:00 Uhr)
Urania Kino, Uraniastraße 1, 1010 Wien

TICKETS BESTELLEN

In einem kleinen Dorf in der Po-Ebene leben zwei Männer in trauter Zwietracht: Hochwürden Don Camillo, ein temperamentvoller Pfarrer mit den lockeren Fäusten, und sein nicht weniger streitbarer Erzfeind Peppone, Bürgermeister und Anführer der „Roten“. Beide verfolgen das Ziel, das Dorf und seine Bewohner glücklich zu machen. Ihre Vorstellungen vom Glück sind jedoch grundverschieden. So möchte Peppone nach seinem Wahlsieg ein prachtvolles „Haus des Volkes“ errichten. Das passt Camillo gar nicht. Er kämpft für einen Kindergarten, für dessen Bau ihm allerdings das Geld fehlt. Als Camillo jedoch herausbekommt, woher Peppone die Mittel für das „Haus des Volkes“ nimmt, finden die beiden Männer schnell zu einer Einigung. Doch der nächste Streit lässt nicht lange auf sich warten. (Text: SAT3)

ABLAUF
18:45 Abendkassa
19:15 Aperitif
20:00 Film
anschließend Gespräch und Austausch

DON CAMILLO UND PEPPONE

12. Februar 2020, ab 18:45 (Film um 20:00 Uhr)
Urania Kino, Uraniastraße 1, 1010 Wien

TICKETS BESTELLEN

Bildergalerie

Anstehende Veranstaltungen

Mission Cinema: Don Camillo und Peppone

12. Februar um 18:45 - 22:30

Don Camillo und Peppone (Originaltitel: Le petit monde de Don Camillo) ist ein italienisch-französischer Spielfilm aus dem Jahr 1952. Er ist der erste Film der überaus erfolgreichen fünfteiligen Don-Camillo-und-Peppone-Filmsaga mit den Hauptdarstellern Fernandel und Gino Cervi, die auf den Erzählungen von Giovanni Guareschi basiert.

Mission Cinema: Der letzte Gipfel

11. März um 18:45 - 22:30

Pablo Domínguez ist ein Priester, der mit 42 Jahren bei einem Kletterunfall ums Leben kam. DER LETZTE GIPFEL wurde anfangs nur in 4 spanischen Kinos gezeigt, aber von da aus begann dieser Film seinen Siegeszug in mehr als 18 Länder und bewies somit, welch tiefe Spuren ein guter Priester im Leben seiner Mitmenschen hinterlassen kann.

Mission Cinema: Die Passion Christi

1. April um 18:45 - 22:30

Geniales Werk oder Skandalfilm? Bei seinem Erscheinen löste der Film The Passion of the Christ unzählige kontroverse Diskussionen aus. Das ist wenig verwunderlich. Mit viel Hingabe widmete sich Regisseur Mel Gibson der Aufgabe den letzten Abschnitt im Leben Jesu von Nazareth detailgetreu nachzuerzählen. Und diese letzten Stunden sind geprägt von Leid und Gewalt.

Mission Cinema: Fatima

6. Mai um 18:45 - 22:30

Kann die Botschaft von Fatima uns Hinweise auf die Zukunft liefern? Dies ist eine der Schlüsselfragen, mit denen sich dieser neue Dokumentarfilm beschäftigt. Monika ist eine Filmemacherin auf der Suche nach Arbeit. Durch einen Freund kommt sie in Kontakt mit einem Produzenten, der einen Film über die Folgen der Erscheinungen in Fatima machen möchte.

Mission Cinema: Footprints

3. Juni um 18:45 - 22:30

Ein spanischstämmiger und in Arizona wirkender Priester sucht und findet zehn tapfere junge Männer aus seiner Gemeinde, um gemeinsam mit ihnen den 900 Kilometer langen Jakobsweg zurückzulegen. Begleitet von einer Kamera, machen sich die Pilger auf die 40-tägige Reise durch wunderschöne Landschaften, über steile Berge und malerische Küstenabschnitte.

Haben Sie Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin: Dominique Piech

Telefon: 01 / 513 77 22 – 58

E-Mail: mission-cinema@missio.at