„Was ihr dem Geringsten getan habt, das habt ihr mir getan!“ (Mt 25,40)

Singen Spende

Im Rahmen des Religionsunterrichtes der 4.b Klasse der Volksschule Hauptplatz in St. Valentin veranstalteten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Diakon Manuel Sattelberger ein kleines Konzert, „Spenden-Singen“, vor der Pfarrkirche in St. Valentin, um damit den Ärmsten der Armen zu helfen. 

„Ich hoffe den Kindern geht es durch unsere Hilfe ein wenig besser!“ – Felix

Die Idee entsprang im Religionsunterricht: Manuel Sattelberger thematisierte die Armut in der Welt und sprach mit den Kindern über das Leben in Afrika, Asien und Lateinamerika. Die Kinder waren entsetzt über die Ungleichheit in der Welt und waren sich einig: „Da müssen wir was tun!“ Sie gestalteten Plakate, Dankeskarten und die Liedabfolge in der Heiligen Messe für das anschließende Mini-Konzert am Kirchenplatz. Das alles taten sie im Religionsunterricht in Eigenregie. Die Spenden wurden in einem Suppentopf gesammelt, was die Kreativität der Schülerinnen und Schüler unter Beweis stellte. Die Eltern, Lehrer und Direktorin unterstützten die Kinder mit Wohlwollen und freuten sich über den Elan, die Freude und Motivation der Kinder, armen Kindern zu helfen.

„Wow, so viel Geld haben uns die Leute ’nur‘ für unser Singen gegeben!“ – Liana

Insgesamt sammelten die Schülerinnen und Schüler 2.000€ beim „Spenden-Singen“! 1.000 € gingen an Missio Österreich für Aids-Waisenkinder in Thailand und ihre medizinische Versorgung, Bildung und Unterkunft. 1.000 € gingen an „Mary’s Meals“, wo 64 Kinder ein Jahr lang täglich eine Schulmahlzeit erhalten. Ein großer Erfolg!

Aktuell Missio

„Wir dürfen stolz auf unsere Schulkinder sein, sie haben ein Herz für die Ärmsten der Armen!“

Manuel Sattelberger
2018-08-12T17:11:28+00:00