Projekt Beschreibung

176.371€ von 223.000€ gespendet
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Anschrift des Spenders

Spendensumme: 54,00€

Weg von der Straße

In Myanmars kämpfen täglich zehntausende Straßenkinder ums Überleben. Father Andrew möchte möglichst vielen von ihnen ein Zuhause schenken.

Erschöpft, aber glücklich kommt Myint Myat Thu in den großen Innenhof des Don Bosco Jugendzentrums in Mandalay. Heute ist ein großer Tag für ihn – er hat die Jahresabschlussprüfung seiner Schule geschafft! Soweit zu kommen, war ein langer, harter Weg für den 17-Jährigen. Begonnen hat er vor drei Jahren. Damals entdeckten Father Andrew und sein Team an Ordensleuten und Streetworkern den Buben zwischen den Abfällen der Großstadt am Flussufer. Hier, wo der Anblick verwahrloster Kinder niemanden stören kann, versteckte sich Myint Myat Thu in der Nacht, um nicht von der Polizei aufgegriffen zu werden. Tagsüber versuchte er gemeinsam mit den anderen Straßenkindern an Geld oder Essen zu kommen. „Es war wie in einem Löwenrudel. Die älteren Kinder waren die Anführer und wir mussten alles machen, was sie uns gesagt haben“, erzählt er. Manche Kinder sammeln Plastikflaschen und verkaufen sie, andere betteln, waschen Autos oder stehlen, um zu überleben.

Endlich in Sicherheit

Mit zehn Jahren hat es Myint Myat Thu Zuhause nicht mehr ausgehalten. Er flüchtete vor den Schlägen und der Grausamkeit seiner Stiefmutter. Tausende Kinder kommen nach Mandalay, um Gewalt, Armut oder Missbrauch zu entrinnen, weiß Father Andrew. Sein Jugendzentrum steht ihnen jederzeit offen. Für 30 Buben ist das Jugendzentrum ein neues, sicheres Zuhause geworden. Mädchen bringt Father Andrew bei befreundeten Ordensfrauen unter. Der Salesianer Don Boscos kümmert sich darum, dass die Kinder zwischen 7 und 17 Jahren eine Schule besuchen oder eine Berufsausbildung machen. Viele haben traumatische Erlebnisse hinter sich – die Arbeit mit ihnen erfordert viel Geduld. „Immer wenn ich die Kinder begleite und dann ihre Lebensgeschichte erfahre, tut mir das sehr weh“, sagt Father Andrew. Mit der Unterstützung von Missio Österreich möchte er noch viele weitere Kinder von der Straße in Sicherheit bringen. Dazu fehlen ihm derzeit der Platz und die finanziellen Mittel.

Verändern Sie mit uns die Welt!

  • Für 54 Euro schenken Sie zwei Buben neue Bettwäsche, Schlafmatten und Moskitonetze.
  • Mit 165 Euro kaufen sie zehn Buben Zahnbürsten, Seife und alle anderen Hygieneartikel für ein Jahr.
  • Mit 117 Euro ermöglichen Sie einem Kind ein Jahr lang die Schule zu besuchen.
Father Andrew Yan Naing Win

„Auf der Straße sind die Kinder ganz ungeschützt, niemand weiß, ob sie die nächste Nacht überstehen. Hier haben sie einen Unterschlupf und es gibt Menschen von denen sie ermutigende Worte hören“

Father Andrew Yan Naing Win
Alle Projekte