Eine Schule im Dschungel

Startseite » Portfolio » Eine Schule im Dschungel
Eine Schule im Dschungel2018-10-10T20:59:25+00:00

Project Description

2.150€ von 34.000€ gespendet
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Rechnungsdetails

Spendensumme: 14,00€

Eine Schule im Dschungel

Schon nach der Volksschule endet die Schullaufbahn der Kinder von Ifuta. Sie haben keine Möglichkeit zu zeigen, was in ihnen steckt, denn eine weiterführende Schule gibt es nicht – noch nicht.

In der Region Ifuta, im Herzen der Demokratischen Republik Kongo, scheint der Regenwald undurchdringlich. Die nächste weiterführende Schule ist rund 60 Kilometer entfernt und für die Kinder unerreichbar. Das wenige Geld, das ihre Eltern in der Landwirtschaft verdienen, reicht nicht für den Transport der Kinder oder um sie in ein Internat zu schicken. „Ifuta ist die entlegenste Region meiner Diözese und die Einschulungsrate ist sehr gering“, berichtet uns Bischof Nicolas Djomo von der Diözese Tshumbe. Von den rund 200 Familien der Gegend hat bisher kaum jemand eine weiterführende Schule besucht. Mit dem Ende der Volksschule enden für die Kinder auch viele ihrer Hoffnungen und Träume.

Bildung ist die Chance auf eine bessere Zukunft – diese Chance sollen auch die Kinder von Ifuta bekommen. Dank Ihrer Hilfe konnte ein Teil des Rohbaus der neuen katholischen Sekundarschule bereits gebaut werden. Es fehlen aber noch Fenster, Türen, Tische, Bänke und Tafeln. Viele Familien können sich zudem keine Schulsachen wie Bücher, Hefte und Stifte leisten. Auch sie müssen erst finanziert werden bevor der Unterricht endlich beginnen kann.

Verändern Sie mit uns die Welt!

  • Lokale Tischler stellen für 162 Euro eine stabile Holztüre her.
  • Mit 400 Euro können alle Klassenzimmer mit Schultafeln ausgestattet werden.
  • Ein Sack Zement kostet 14 Euro. Um die Schule fertigzustellen, werden noch etwa 1.000 Säcke benötigt.

„In unserer katholischen Schule wollen wir christliche Werte vermitteln. Die Kinder werden einmal die christliche Gemeinde vor Ort aktiv mitgestalten.“

Abbé Victor Lotola

HINTERGRUND

Nach Jahren des Bürgerkriegs kommt es in der Demokratische Republik Kongo immer noch regelmäßig zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. Anfang August meldeten die Behörden einen weiteren Ausbruch des hochansteckenden Ebola-Virus. Frieden und wirtschaftliche Stabilität scheinen in weiter Ferne. Umso wichtiger ist eine gute Schulbildung für die Kinder. Bildung ist die wichtigste Voraussetzung dafür, dass sie ihr Land eines Tages aktiv mitgestalten und Wege aus der Armut finden können.

Alle Projekte