24.02.2017

Venezuela: Mehr als die Hälfte lebt in extremer Armut

Infolge der schweren Wirtschaftskrise in Venezuela herrscht dort Lebensmittelknappheit und auch andere grundlegende Güter stehen nicht in ausreichenden Maß zur Verfügung. Nach Angaben der Zentralbank lag die Inflationsrate im Jahr 2015 bei 180,9 %. Wie aus einer gemeinsamen Untersuchung der staatlichen Universität und der katholischen Universität a Andrés Bello und Simón Bolivar hervorgeht, leben insgesamt 82% der Familien des Landes in Armut und 52% in extremer Armut.

Im Rahmen der Studie mit dem Titel “Encuesta sobre Condiciones de Vida en Venezuela” wurden im Jahr 2016 ingsgesamt 6.500 Familien befragt. Über 9,5 Millionen Bürger Venezuelas nehmen nur zweimal oder in manchen Fällen sogar nur einmal am Tag eine Mahlzeit zu sich.
(fides)

  Missio - Päpstliche Missionswerke in Österreich  A-1010 Wien, Seilerstätte 12/1  Tel. (+43) 1 / 513 77 22  missio(at)missio.at
Spenden-Guetesiegel