02.08.2017

Kenia: Gebet vor schwieriger Wahl

Kenias katholische Bischöfe rufen zu einer Gebetsnovene für die am 8. August bevorstehenden Präsidentschaftswahlen auf. In einer Botschaft würdigen die Bischöfe die „relativ friedliche“ Weise des bisherigen Wahlkampfs. Namentlich die jungen Kenianer mahnen sie zu Verzicht auf Gewalt.

Die Stellungnahme der Bischöfe kam in einem Augenblick großer Spannung: ein kenianischer Wahlkommissionär wurde gefoltert und ermordet aufgefunden. Zudem gab der Oppositionskandidat Raila Odinga bereits im Vorfeld zu verstehen, er fürchte einen Wahlbetrug seines Gegenkandidaten, des Amtsinhabers Uhuru Kenyatta. Rund um die Präsidentschaftswahlen vor zehn Jahren in Kenia traten schwere Unruhen auf, bei denen mehr als tausend Menschen starben.
(rv)

  Missio - Päpstliche Missionswerke in Österreich  A-1010 Wien, Seilerstätte 12/1  Tel. (+43) 1 / 513 77 22  missio(at)missio.at
Spenden-Guetesiegel