20.11.2017

Japan/Südkorea: Bischöfe gegen Aufrüstung

Frieden kann nicht durch Atomwaffen oder Militarisierung erzeugt werden. Das betonen die Bischöfe Japans und Südkoreas angesichts der Spannungen in der Region in einer gemeinsamen Botschaft.

Die aktuelle Situation in Nordostasien sei sehr besorgniserregend, heißt es dort. Die Länder setzten auf militärische Macht und Bündnisse mit anderen Großmächten, um Stabilität und Wohlstand zu schaffen. Das würde jedoch ein Klima der Angst und Bedrohung erzeugen und ein gravierendes Sicherheitsproblem für alle Länder darstellen. Daher formulieren die Bischöfe einen dringlichen Appell zur Wahrung von Frieden in Nordostasien.

Die Bischöfe beider Staaten trafen sich in diesem Jahr vom 14. bis 16. November in Kagoshima zu Gesprächen. Das Treffen findet seit 23 Jahren statt.
(rv)

  Missio - Päpstliche Missionswerke in Österreich  A-1010 Wien, Seilerstätte 12/1  Tel. (+43) 1 / 513 77 22  missio(at)missio.at
Spenden-Guetesiegel