Am 28. Dezember, dem Gedenktag der Unschuldigen Kinder, wird traditionell für pastorale Kinderprojekte in den Ländern des Südens gesammelt. Der Name Krippenopfer soll daran erinnern, dass Jesus Christus selbst als ein armes, mittelloses Kind in einem Stall geboren wurde. Das Kindermissionswerk der Päpstlichen Missionswerke sichert mit den Spenden Einrichtungen für Kinder in den ärmsten Diözesen. Sie bekommen eine Chance auf Bildung und Stabilität. Österreichische Kinder werden durch die Aktion für die Situation ihrer Altersgenossen in den Ländern des Südens sensibilisiert.

Machen auch Sie mit Ihrer Kindergruppe mit! In den oberösterreichischen Pfarren sammeln die Kinder auf verschiedenste Art und Weise. Hier einige Ideen zum Ausprobieren und Weiterentwickeln:

Aktionstipps

  • Becher-Tiere.pdf Ochs und Esel eignen sich als Spendenkörbchen bei der Krippe sowie als kreativer Blumenübertopf.
  • Jesuskind.pdf Das selbst gebastelte Jesuskind beim Pfarrkaffee oder Weihnachtsbasar gegen eine Mindestspende verkaufen.

Termin

28. 12. | Kindermissions-Tag
Sammlung für das Krippenopfer

  Missio - Päpstliche Missionswerke in Österreich  A-1010 Wien, Seilerstätte 12/1  Tel. (+43) 1 / 513 77 22  missio(at)missio.at
Spenden-Guetesiegel