ANGEBOTE UND HILFESTELLUNGEN
in der Corona-Krise

PATER KARL WALLNER

Täglich im Livestream

10:30 Uhr
EUCHARISTISCHE ANBETUNG

Unsere Licht-der-Völker-Kapelle in der Missio-Nationaldirektion in Wien (Seilerstätte 12) ist von Montag bis Donnerstag von 8:00 – 17:00 Uhr und am Freitag von 8:00 – 12:00 Uhr offen für die Eucharistische Anbetung. Bitte kommen Sie einzeln, nicht in Gruppen! Um 10:30 übertragen wir täglich eine gestaltete Anbetung in unserem Livestream.

12:00 Uhr
HEILIGE MESSE

Pater Karl Wallner feiert die Heilige Messe TÄGLICH in der Licht-der-Völker-Kapelle in der Missio-Nationaldirektion in Wien. Schalten Sie sich per Livestream dazu und feiern Sie den Sieg Jesu Christi über Sünde und Tod! Schreiben Sie uns gerne Ihre Gebetsanliegen – diese werden in der Messe bei den Fürbitten vorgelesen und mitgetragen.

FACEBOOK und KTV

Seelsorge

Pater Karl Wallner ist es ein Herzensanliegen, trotz den abgesagten Gottesdiensten und Veranstaltungen nahe bei den Menschen zu sein. Live auf Facebook und von Montag bis Freitag um 14:30 auf KTV möchte er mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten!

SCHREIBEN SIE UNS IHRE

Gebetsanliegen

Diese werden in unseren burundischen Gebetskorb aufgenommen und zusammen mit den Fürbitten in der täglichen Mittagsmesse vorgelesen.


BETEN SIE MIT!

Gebetskarten

WEITERFÜHRENDE

Materialien

Netzwerk-Gottesdienst

Die Erzdiözese Wien setzt mit netzwerk-gottesdienst.at ein Zeichen der Verbundenheit in schweren Zeiten. Sie laden alle ein, von zu Hause aus ein Gottesdienst-Netzwerk zu knüpfen, von Haus zu Haus, von Wohnung zu Wohnung, das uns mit Gott und untereinander verbunden hält. Unter www.netzwerk-gottesdienst.at wird ein einfacher Gottesdienst angeboten, mit dem man angeleitet wird, alleine oder im kleinsten Kreis zu Hause zu beten und zu feiern.

Den Gottesdienst für den 3. Fastensonntag finden Sie hier:

Gebet in der Coronakrise

Bearbeitet und ergänzt von Bischof Hermann Glettler. 

Herr, Du Gott des Lebens,
betroffen von der Corona-Epidemie kommen wir zu Dir.
Wir beten für alle, deren Alltag jetzt massiv belastet ist
und bitten um Heilung für alle Erkrankten.
Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden.
Tröste jene, die jetzt trauern, weil sie Tote zu beklagen haben.

Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie,
und allen Pflegenden Kraft in ihrer extremen Belastung.
Gib den politisch Verantwortlichen Klarheit für richtige Entscheidungen.
Dankbar beten wir für alle, die mit ihren vielfältigen Diensten
die Versorgung und Sicherheit unseres Landes aufrechterhalten.
Wir beten für alle, die in Panik sind oder von Angst überwältigt werden.

Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden erleiden oder befürchten.
Besonders denken wir an Personen und Orte, die unter Quarantäne stehen,
und an alle, die sich einsam fühlen und niemanden an ihrer Seite haben.
Heiliger Geist tröste die alten und pflegebedürftigen Menschen,
berühre sie mit Deiner Sanftheit und gib ihnen die Gewissheit,
dass wir trotz allem miteinander verbunden sind.

Von ganzem Herzen bitten wir, dass die medizinischen Einrichtungen
auch weiterhin den übermäßigen Anforderungen entsprechen können.
Wir beten, dass die Zahl der Infizierten und Erkrankten abnimmt
und hoffen auf eine baldige Rückkehr zur vertrauten Normalität.
Sehnsuchtsvoll bitten wir um eine weltweite Eindämmung der Krankheit.

Guter Gott, mache uns dankbar für jeden Tag, den wir gesund verbringen.
Lass uns nie vergessen, dass unser Leben ein zerbrechliches Geschenk ist.
Wir sind sterbliche Wesen und müssen unsere Grenzen akzeptieren.
Du allein bist ewig, Ursprung und Ziel von allem – immer liebend.
Gemeinsam und im Vertrauen auf Deine Hilfe werden wir die Krise bestehen.

Jesus, Du Herr und Bruder aller Menschen,
Deine Gegenwart vertreibt jede Furcht, sie schenkt Zuversicht
und macht uns offen füreinander – aufmerksam und achtsam.
Dein Herz ist gütig und demütig, eine erfrischende Quelle des Friedens.
Jesus, wir vertrauen auf Dich!

Heilige Maria, Mutter unseres Herrn, und alle heiligen Frauen und Männer,
Nothelfer und Schutzpatrone unseres Landes, bittet für uns!

Amen.

Download als pdf

Brief von Diözesanbischof Hermann Glettler an die Gläubigen

Sie finden die Originalversion hier.

Download als pdf (gekürzte Version)

Gebetsbroschüre der Diözesen Innsbruck und Bozen-Brixen

Download als pdf

Gebet in der Coronakrise

Herr, wir bringen Dir alle Erkrankten und bitten um Trost und Heilung.
Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden.
Bitte tröste Jene, die jetzt trauern.
Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie.
Den Politikern und Mitarbeitern der Gesundheitsämter Besonnenheit.
Wir beten für alle, die in Panik sind. Alle, die von Angst überwältigt sind.
Um Frieden inmitten des Sturms, um klare Sicht.
Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden haben oder befürchten.
Guter Gott, wir bringen Dir alle, die in Quarantäne sein müssen, sich einsam fühlen,
Niemanden umarmen können. Berühre Du Herzen mit Deiner Sanftheit.
Und ja, wir beten, dass diese Epidemie abschwillt, dass die Zahlen zurückgehen,
dass Normalität wieder einkehren kann.
Mach uns dankbar für jeden Tag in Gesundheit.
Lass uns nie vergessen, dass das Leben ein Geschenk ist.
Dass wir irgendwann sterben werden und nicht alles kontrollieren können.
Dass Du allein ewig bist.
Dass im Leben so vieles unwichtig ist, was oft so laut daherkommt.
Mach uns dankbar für so vieles, was wir ohne Krisenzeiten so schnell übersehen.
Wir vertrauen Dir. Danke.

©Gebetshaus Augsburg