Heute schon die Welt verändert?

Startseite » Missio-Bildungsplattform » Heute schon die Welt verändert?
Heute schon die Welt verändert?2018-10-24T11:06:35+00:00

Material für Ihren Unterricht

Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer!

Wir wollen mit Ihnen und mit Ihren Schülerinnen und Schülern die Welt ein Stück verändern. „Baut eine bessere Welt auf, eine Welt der Gerechtigkeit und Solidarität“, appelliert Papst Franziskus.

Als Päpstliche Missionswerke, Missio Österreich, helfen wir mit unseren kirchlichen Partnern vor Ort den Menschen in den ärmsten Ländern der Welt. Gleichzeitig wollen wir hier in Österreich Bewusstsein für die Situation in Afrika, Asien und Lateinamerika schaffen. Junge Menschen liegen uns besonders am Herzen. Denn sie sind die Zukunft jedes Landes.

Es genügt allerdings nicht, nur auf Probleme aufmerksam zu machen und sich Faktenwissen anzueignen. Weltweite Herausforderungen werden für die Schülerinnen und Schüler dann greifbar, wenn sie konkret aktiv werden können. Wir von Missio Österreich laden Sie deshalb ein, eines der folgenden drei Themen in den Blick zu nehmen und mit den Schülerinnen und Schülern Projektideen zu erarbeiten.

Wasser in Äthiopien

Für die Menschen in Äthiopien, einem der ärmsten Länder der Welt, ist Wasser keine Selbstverständlichkeit. Der Regen bleibt im Land immer wieder aus. Die Folgen: verheerende Dürren und Armut. Viele Menschen erkranken schwer, weil sie verseuchtes Wasser aus weit entfernten Brunnen trinken müssen.

 Diskussionsrunde in der Klasse:

–     Wieso haben die Menschen in Äthiopien eurer Meinung nach nicht genug Wasser?

–     Welche Lösungen fallen euch ein, damit die Menschen ausreichend sauberes Trinkwasser haben?

 

Wasser in Äthiopien
Download Material

Entweder Sie wählen unser Hauptthema oder Sie entscheiden sich für eines dieser beiden Themen:

Ökologie in Madagaskar

Ökologie auf Madagaskar

Für viele Familien auf Madagaskar sind sauberes Wasser, Hygiene und eine regelmäßige Mahlzeit nicht leistbar. Umweltschützer warnen vor einem ökologischen Kollaps. Die Kirche vor Ort tut alles, um den Menschen in die Zukunft zu helfen: Sie pflanzen zum Beispiel mit Kindern Bäume für die nächsten Generationen. Ein Zeichen für Nachhaltigkeit und den Kampf gegen die Rodung des Regenwaldes.

 Diskussionsrunde in der Klasse:

–     Wer denkt ihr profitiert von dem illegalen Holzabbau? Nennt mindestens 3 Gruppen.

–     Wer leidet darunter und warum?

–     Wenn du ein Gesetz zum Schutz der Umwelt auf Madagaskar erlassen könntest, welches wäre es und warum?
Diskutiere die Folgen dieses Gesetzes in der Klasse.

 

Download Material

Berufsausbildung in Tansania

Kein Job, keine Perspektive für die Zukunft, schlechte Ausbildungsstätten. Viele junge Menschen in Tansania müssen die Schule aus finanziellen Gründen abbrechen und enden früher oder später in der Arbeitslosigkeit. Ein Kreislauf der Armut beginnt.

Diskussionsrunde in der Klasse:

–     Was könnten die Gründe dafür sein, dass so viele Jugendliche in Tansania arbeitslos sind?

–     Was könnte Jugendlichen helfen, leichter einen Job zu finden?

Berufsaufbildung in Tansania
Download Material

Kreativ sein & gewinnen!

In Kleingruppen setzen sich die Schülerinnen und Schüler kreativ mit einem der drei aufbereiteten Themen auseinander:

  • in Form von Collagen/Plakaten/Bastelarbeiten
  • in Form von Aufsätzen/Gedichten/Ideensammlungen (max. 5.000 Zeichen = 1 A4 Seite)

Sammeln Sie die Werke Ihrer Schülerinnen und Schüler und reichen Sie sie als Fotos oder PDFs unter folgender E-Mail-Adresse ein: missio@youngenterprises.at

Zu gewinnen gibt es viele tolle Missio-Goodies!

Weitere kreative Ideen für die ganze Schule:

Organisieren Sie mit den Schülerinnen und Schülern ein Schulbuffet und informieren Sie dabei gemeinsam über die Lebensumstände von Kindern in Äthiopien, Madagaskar oder Tansania!

Schaffen Sie gemeinsam mit Ihrer Klasse beim nächsten Elternsprechtag mithilfe eines Infostands Bewusstsein für die Situation in einem der drei Länder.

Veranstalten Sie einen Charity-Flohmarkt oder einen Bake-Sale und unterstützen Sie so gemeinsam ein Projekt, das den Schülerinnen und Schülern am Herzen liegt.